Alles über die Stromrechnung © Pexels.com

So versteht man die jährliche Stromrechnung

Bei vielen landet die Stromrechnung ungelesen auf einem Ablagestapel oder schnell im Aktenordner. Dabei kann die Analyse der Verbrauchsdaten und die Kostenaufschlüsselung helfen, ein besseres Gefühl für den persönlichen Energieverbrauch zu erhalten. 

Welche Informationen enthält die Stromrechnung?

Auf der Stromrechnung sind viele zahlreiche wichtige Informationen vermerkt. Zunächst finden sich alle Kundendaten wie der Name und die Anschrift. Auch Informationen zum Anbieter sowie relevante Vertragsdaten werden angegeben. Hierzu gehören der Tarif, die Laufzeit und der nächstmögliche Kündigungstermin sowie die dazugehörige Kündigungsfrist.

Außerdem hält die Rechnung aktuelle Informationen bereit, etwa die Rechnungsnummer und der fällige Gesamtbetrag. Dieser setzt sich aus dem Arbeitspreis und der monatlichen Grundgebühr zusammen. Die Summe des Arbeitspreises wird durch den Stromverbrauch festgelegt. Dieser ist ebenfalls auf der Rechnung vermerkt. Auch die Zählerstand zu Beginn und zum Ende des Abrechnungszeitraums werden festgehalten. Weiterhin gibt die Stromrechnung Auskunft über den Strommix. Die Anbieter zeigen auf, welchen Anteil erneuerbare Energien, Kohle und Kernkraft am verkauften Strom haben.

Wie kann eine Stromrechnung überprüft werden?

Vertrauen ist gut – Kontrolle ist besser, sagt der Volksmund. Deshalb ist es gut zu wissen, wie die Abrechnung überprüft werden kann. Wichtig: der eigene Zählerstand. Dieser sollte kontrolliert und notiert werden. Dann ist ein Vergleich mit den auf der Rechnung angegebenen Start- und Endwerten möglich. Falls diese Informationen nicht verfügbar sind, kann anhand der Vorjahreswerte geschätzt werden. Sofern es keine großen Veränderungen im Verbrauch gab, sind keine großen Abweichungen zu erwarten.

Anhand des Arbeits- und Grundpreises sowie des tatsächlichen Verbrauches ist es möglich, die Stromkosten exakt zu bestimmen. Wenn in einem Jahr beispielsweise 3.500 Kilowattstunden verbraucht wurden, der Grundpreis 72 Euro im Jahr beträgt und der Arbeitspreis bei 25 Cent liegt, dann ergibt dies Gesamtkosten von 947 Euro.

Wann kommt die nächste Stromrechnung?

Anbieter erstellen oftmals jährliche Abrechnungen. Alternativ gibt es monatliche Rechnungen. Der Zeitpunkt der Jahresabrechnung variiert von Unternehmen zu Unternehmen. Viele Stromanbieter versenden die Jahresabrechnung im Januar. In den Vertragsdetails ist der Zeitpunkt der Rechnung benannt und kann somit dort gefunden werden.

Verfallen oder verjähren Stromrechnungen?

Im Gegensatz zu anderen Leistungen gibt es bei Strom keine allgemeine Verjährungsfrist. Während also in anderen Fällen die Ansprüche nach drei Jahren verfallen, haben Stromanbieter auch nach Jahren noch das Recht, offene Beträge einzufordern. Entscheidend ist der Tag der Rechnungsstellung und nicht etwa der Beginn der Stromlieferung. Verpasst der Stromlieferant es jedoch, eine gültige Jahresendabrechnung zu erstellen, greift die allgemeine Frist von drei Jahren. Gleiches gilt für zugestellte, aber nicht bezahlte Rechnungen.

Wie sollte man reagieren, wenn der Stromverbrauch unerwartet gestiegen ist?

Eine überraschend hohe Stromrechnung kann verschiedene Gründe haben. Zunächst sollte überprüft werden, ob die Abrechnung korrekt ist. Fehler der Anbieter sind zwar selten, kommen aber vor. Deshalb gilt der erste Blick den Tarifdaten sowie den Kundeninformationen. Hat der Anbieter den korrekten Arbeitspreis angesetzt? Stimmen Zählernummer, Kundennummer und Zählerstand? Falls alle diese Daten korrekt sind, kann ein gestiegener Stromverbrauch auch an neuen elektrischen Geräten im Haushalt liegen. Oftmals wird der Leistungshunger von verschiedenen Geräten unterschätzt. Ein Strommessgerät hilft, diese Geräte gezielt zu identifizieren.

Wie kann man sich gegen eine falschen Stromrechnung wehren?

Im Falle eines Konflikts oder eines offensichtlichen Fehlers ist es wichtig, die offene Rechnung dennoch fristgerecht zu begleichen. Eine Zahlung kann mit dem Hinweis „unter Vorbehalt“ getätigt werden, um anzuzeigen, dass das Geld unter Umständen zurückgefordert wird. Parallel dazu wird ein Widerspruch beim Anbieter eingereicht. Ein solches Widerrufsschreiben sollte detailliert erklären, welche Teile der Rechnung beanstanden werden. Der Widerruf wird am besten schriftlich auf dem Postweg eingereicht.

Wann kommt es zu einer Rückzahlung?

Eine Rückzahlung ist möglich, wenn bei der Jahresendabrechnung festgestellt wurde, dass der Jahresverbrauch gesunken ist und die Abschläge bereits die Kosten für das Jahr mehr als gedeckt haben. Ebenso ist es möglich, dass der Anbieter die Strompreise gesenkt hat und deshalb eine Überzahlung entstand. Alternativ hat der Stromanbieter im Laufe des aktuellen oder vorherigen Abrechnungszeitraums einen Fehler gemacht. Vor allem deshalb ist es wichtig, die Stromrechnungen und andere Dokumente des Anbieters mindestens drei Jahre aufzubewahren. Innerhalb dieses Zeitraums gilt die gesetzlich verankerte Verjährungsfrist, innerhalb der Einsprüche möglich sind.

Warum fordert der Anbieter eine Nachzahlung?

Falls der Stromverbrauch im aktuellen Jahr gestiegen ist, kommt es mit der Jahresendabrechnung zu einer Nachzahlung. Da die Abschläge immer anhand des Vorjahresverbrauchs berechnet werden, decken diese nicht mehr die real entstandenen Kosten, sodass der Kunde nachzahlen muss.

Was tun, wenn der Stromanbieter keine Rechnung schickt?

Jeder Verbraucher hat Anspruch auf eine Jahresendabrechnung. Gesetzlich ist festgelegt, dass diese spätestens sechs Wochen nach Ende des Abrechnungszeitraumes vorliegen muss. Sofern dies nicht geschieht, hat der Kunde mehrere Möglichkeiten, auf dieses Versäumnis zu reagieren. Zunächst sollte eine schriftliche Mahnung erfolgen und die Rechnung eingefordert werden. Reagiert der Stromanbieter auch hierauf nicht, kann das Lastschriftmandat entzogen werden, sodass kein Zugriff mehr auf das Konto besteht. Außerdem kann es ratsam sein, die Verbraucherzentrale einzuschalten.

Wie lässt sich eine hohe Stromrechnung verhindern?

Grundsätzlich gibt es zwei Möglichkeiten, die Stromkosten zu senken:

  • Stromverbrauch reduzieren oder
  • zu einem günstigeren Anbieter wechseln

Viele Verbraucher scheuen einen Anbieterwechsel aufgrund des damit verbundenen Aufwands. Wer sich nicht selbst kümmern möchte, kann dafür einen Wechselservice in Anspruch nehmen.

Unser Tipp: Wechselservice-Angebot für Strom- und Gastarife im dbb vorteilsClub

Wechselservice für Strom & Gas

Wechselpilot übernimmt dabei den gesamten Vertragswechsel und erspart so den lästigen Tarifvergleich und verpasste Kündigungsfristen. Wechselpilot wurde von der Stiftung Warentest im Verbrauchermagazin “finanztest” mit “Sehr empfehlenswert” getestet. Das junge Unternehmen erzielt für seine Kunden mit seinem Service eine durchschnittliche Ersparnis von 270 Euro pro Vertrag – und das langfristig, Jahr für Jahr. Als zusätzlichen Bonus erhalten alle Mitglieder des dbb vorteilsClub, die bei Wechselpilot Kunde werden, einen Cashback von 25 Euro.

Das hört sich interessiert für Sie an? Dann gleich einloggen im dbb vorteilsClub und dort dem Link zu Wechselpilot folgen!

Jetzt Beratung anfordern

Vielen Dank für Ihr Interesse an den Vorteils-Angeboten über das dbb vorsorgewerk. Bitte füllen Sie die Felder aus, damit wir Ihnen die gewünschte Beratung bzw. ein unverbindliches Angebot zukommen lassen können.

Ich möchte beraten werden. Bitte nehmen Sie Kontakt mit mir auf...

 telefonisch

, durch die freundlichen Kolleginnen und Kollegen des dbb vorsorgewerk,

 persönlich

, durch einen spezialisierten Experten des jeweils zuständigen Kooperationspartners,

 schriftlich

, durch Zusendung eines unverbindlichen Angebotes per Post,

 per E-Mail

, durch Zusendung eines unverbindlichen Angebotes per E-Mail.

Hinweis: Alle in diesem Formular mit * markierten Angaben sind Pflichtangaben

Ihre persönlichen Daten

Ihre Anschrift

Ihre Kontaktdaten

Weitere Wünsche/Vorstellungen/Anmerkungen

Datenschutzhinweis

Daten, die Sie hier angegeben haben, verwenden wir zur Erfüllung Ihres Beratungswunsches.
Hierzu geben wir als Vermittler alle von Ihnen angegebenen Daten an unseren fachlichen Kooperationspartner weiter. Mit der Angabe Ihrer Gewerkschafts- / Verbandsmitgliedschaft sichern Sie sich eventuelle Sonderkonditionen bei unserem Partner.
Wir, die dbb vorsorgewerk GmbH, nutzen Ihre angegebenen Daten, um Sie künftig über Angebote unserer Kooperationspartner zu den Themen Versicherungen, Finanzen, Einkauf und Erlebnisse, Reisen und Auto auf dem Postweg zu informieren. Dieser Datennutzung können Sie bei uns jederzeit für die Zukunft widersprechen.

Lassen Sie sich künftig auch per E-Mail-Newsletter von uns regelmäßig und stets widerruflich über aktuelle Angebote informieren. Hierzu erhält unser US-Dienstleister MailChimp, der sich vertraglich zur Einhaltung der EU-Datenschutzvorgaben verpflichtet hat, Ihre Mail-Daten. An andere Dritte geben wir keine Daten weiter.

JA, informieren Sie mich gerne über aktuelle Angebote per:

Telefon

×
Jetzt Angebot anfordern

Vielen Dank für Ihr Interesse zum Beamtendarlehen über das dbb vorsorgewerk. Bitte füllen Sie die Felder aus, damit wir Ihnen das gewünschte Angebot zukommen lassen können.

Hinweis: Alle in diesem Formular mit * markierten Angaben sind Pflichtangaben

Darlehenshöhe ab 10.000€ *

Gewünschte Laufzeit

Verwendungszweck

Ich bin*

Angebot erhalten per*

Ihre persönlichen Daten

Geburtsdatum:*

Ihre Anschrift

Ihre Kontaktdaten

Weitere Wünsche/Vorstellungen/Anmerkungen

Einwilligungserklärung zur Beratung

Ich willige jederzeit widerruflich ein, dass die dbb vorsorgewerk GmbH meine personenbezogenen Daten – auch die Angabe zur Gewerkschaftszugehörigkeit – für schriftliche Werbung verwendet, auch im Interesse von Partnerunternehmen aus dem Finanzdienstleistungsbereich. Die dbb vorsorgewerk GmbH kooperiert mit verschiedenen Finanzdienstleistern im Interesse einer umfassenden Beratung und Betreuung ihrer Kunden. Ich bin damit einverstanden, dass die dbb vorsorgewerk GmbH die für eine umfassende Beratung & Betreuung erforderlichen Angaben an den entsprechenden Kooperationspartner sowie den für mich zuständigen Außendienstmitarbeiter/Vertriebspartner übermittelt. Eine Liste unserer Kooperationspartner stellen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Sie finden diese auch unter www.dbb-vorsorgewerk.de. Soweit die Daten über Name und Adresse hinausgehen, werden sie verwendet und verarbeitet, um mir ggf. für meine Lebenssituation geeignete Produkte und/oder Sonderkonditionen, z. B. Beitragsnachlässe bzw. Leistungsvorteile, im Zusammenhang mit der Mitgliedschaft in einem Landesbund bzw. einer Mitgliedsgewerkschaft des dbb beamtenbund und tarifunion anzubieten.Darüber hinaus willige ich ein, dass mir die dbb vorsorgewerk GmbH Angebote aus dem Finanzdienstleistungsbereich unterbreitet:

Darüber hinaus willige ich ein, dass mir die dbb vorsorgewerk GmbH Angebote aus dem Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbereich sowie zu den Themen Einkauf und Erlebnisse, Reisen und Auto unterbreitet:

per Telefon

×

Anmeldung zum Rundschreiben für Funktions- und Mandatsträger im dbb beamtenbund und tarifunion

Ich willige jederzeit widerruflich ein, das mir die dbb vorsorgewerk GmbH per E-Mail Informationen und Angebote für Funktions- und Mandatsträger aus den Bereichen Versicherung & Vorsorge, Kredite & Finanzen, Einkauf, Reisen und Auto zusenden darf.

Ihre oben angegebene E-Mail-Adresse wird ausschließlich zum Zwecke der Zustellung des E-Mail-Rundschreibens für Funktions- und Mandatsträger des dbb vorsorgewerk gespeichert und verwendet. Wir garantieren Ihnen, dass Ihre E-Mail-Adresse nicht an Dritte weitergegeben wird. Mehr Informationen zum Datenschutz


Sie können sich selbstverständlich jederzeit unter folgendem Link vom Rundschreiben abmelden: Abmeldelink

×

Sie haben da Tracking per Cookie erfolgreich deaktiviert.

×