© Gina Sanders - stock.adobe.com

Nach Todesfall in der Familie: Nach dem Vermögen forschen

Ein Schließfachschlüssel, der im Nachlass auftaucht oder ein Hinweis auf alte Sparbücher in den Unterlagen? Es kommt vor, dass Hinterbliebene auf Vermögen des Verstorbenen nur vage Hinweise oder dazu gar keine Kenntnis haben. Was können mögliche Erben in einer solchen Situation tun? Die Experten des Bankenverbandes haben die wichtigsten Tipps zusammengestellt.

Die gute Nachricht: Man kann sich mit Unterstützung der infrage kommenden Bankenverbände und deren Mitgliedsinstitute aktiv auf die Suche nach unbekanntem Vermögen des oder der Verstorbenen machen. Denn dafür gibt es spezielle Nachforschungsverfahren.

So funktioniert das Nachforschungsverfahren

Sofern in Nachlassfällen unbekannte Konten, Wertpapierdepots oder Schließfächer bei einer privaten Bank vermutet werden, führt der Bundesverband deutscher Banken als Interessenvertretung der privaten Banken in Deutschland das Suchverfahren durch. Ein Verzeichnis aller Mitgliedsbanken des Verbandes steht auf bankenverband.de/ueber-uns/mitglieder zur Verfügung.

Die Suche berücksichtigt dabei naturgemäß nur aktuell bestehende und auf den Namen des Verstorbenen lautende Konten. Nach bereits aufgelösten Konten kann nicht mehr gesucht werden. Findet sich eine Bank, bei der noch ein Vermögenswert schlummert, setzt sich diese mit den Erbberechtigten direkt in Verbindung.

Das Nachforschungsverfahren bezieht sich auf das ganze Bundesgebiet. Wenn man also Vermögenswerte im Ausland vermutet, sollte man sich an die betreffenden ausländischen Bankenverbände wenden.

Und falls bereits die Vermutung besteht, dass sich ein Konto bei einer bestimmten Bank befindet, sollte selbstverständlich bei dieser direkt angefragt werden.

Erbberechtigung muss nachgewiesen werden

Das Nachforschungsverfahren beim Bankenverband ist kostenlos. Um die Dienstleistung in Anspruch zu nehmen, muss aber nachgewiesen werden, dass man erbberechtigt ist. Für die Legitimation reicht es aus, eine Kopie des Erbscheins oder des vom Gericht eröffneten Testaments nebst der Eröffnungsniederschrift vorzulegen. Gebraucht wird zudem die letzte Anschrift des oder der Verstorbenen, und die eigene Adresse muss angegeben werden. Alle Unterlagen können an die E-Mail-Adresse nachforschung@bdb.de geschickt werden.

Im Nachlass recherchieren
Hinweise darauf, dass sich eventuell noch ein Vermögenswert im Nachlass befindet, ergeben sich beispielsweise über alte Kontoauszüge oder über ein Schreiben einer Bank.

Nachforschung in Deutschland
Das Nachforschungsverfahren des Bankenverbandes bezieht sich nur auf seine Mitglieder, die privaten Banken. Es haben sich fast alle dem Verfahren angeschlossen.

Wie die privaten Banken haben auch die Sparkassen sowie die Volks- und Raiffeisenbanken entsprechende Nachforschungsverfahren: Den Sparkassen- und Giroverband sind über die E-Mail-Adresse nachforschung@dsgv.de erreichbar. Das Nachforschungsverfahren der Volks- und Raiffeisenbanken ist über bvr.de/Service/Kontonachforschung beantragbar.

Wer nach Vermögen bei sonstigen öffentlichen Banken und Landesbausparkassen recherchieren will, muss sich an die einzelnen Institute wenden. Der Bundesverband öffentlicher Banken bietet kein Nachforschungsverfahren an.

Nachforschung im Ausland
Falls Vermögen im Ausland vermutet wird, sollten die betreffenden ausländischen Bankenverbände kontaktiert werden. Viele europäische Verbände der privaten Banken sind beispielsweise Mitglied in der European Banking Federation (EBF).

Vermögenswert ist steuerlich relevant
Egal, zu welchem Zeitpunkt oder ob man im In- oder Ausland fündig geworden ist: Nicht vergessen, dass auch ein Vermögenswert, der erst nach Jahren auftaucht, steuerlich relevant ist. Dieser muss dem zuständigen Finanzamt gemeldet werden.

Vorbereitung zu Lebzeiten hilft den Erben
Am besten ist es natürlich, wenn erst gar keine Unklarheiten im Zusammenhang mit einem Erbe entstehen. Daher sollte man selbst auch schon zu Lebzeiten an die Hinterbliebenen denken. Indem man beispielsweise für die Vermögenswerte eine Liste anlegt oder Kopien von wichtigen Unterlagen anfertigt. Heute werden viele Konten und Depots ausschließlich online geführt. Mit einer Auflistung aller Kontoverbindungen, Wertpapierdepots oder Mietverträge zu Schließfächern, verschafft man den späteren Erben einen umfassenden Blick auf die eigenen Vermögenswerte.

QUELLE: Bundesverband deutscher Banken e.V.

Jetzt Beratung anfordern

    Vielen Dank für Ihr Interesse an den Vorteils-Angeboten über das dbb vorsorgewerk. Bitte füllen Sie die Felder aus, damit wir Ihnen die gewünschte Beratung bzw. ein unverbindliches Angebot zukommen lassen können.

    Ich möchte beraten werden. Bitte nehmen Sie Kontakt mit mir auf...

     telefonisch

    , durch die freundlichen Kolleginnen und Kollegen des dbb vorsorgewerk,

     persönlich

    , durch einen spezialisierten Experten des jeweils zuständigen Kooperationspartners,

     schriftlich

    , durch Zusendung eines unverbindlichen Angebotes per Post,

     per E-Mail

    , durch Zusendung eines unverbindlichen Angebotes per E-Mail.

    Hinweis: Alle in diesem Formular mit * markierten Angaben sind Pflichtangaben

    Ihre persönlichen Daten

    Ihre Anschrift

    Ihre Kontaktdaten

    Weitere Wünsche/Vorstellungen/Anmerkungen

    Datenschutzhinweis

    Daten, die Sie hier angegeben haben, verwenden wir zur Erfüllung Ihres Beratungswunsches. Hierzu geben wir als Vermittler alle von Ihnen angegebenen Daten an unseren fachlichen Kooperationspartner weiter. Mit der Angabe Ihrer Gewerkschafts- / Verbandsmitgliedschaft sichern Sie sich eventuelle Sonderkonditionen bei unserem Partner. Wir, die dbb vorsorgewerk GmbH, nutzen Ihre angegebenen Daten, um Sie künftig über Angebote unserer Kooperationspartner zu den Themen Versicherungen, Finanzen, Einkauf und Erlebnisse, Reisen und Auto auf dem Postweg zu informieren. Dieser Datennutzung können Sie bei uns jederzeit für die Zukunft widersprechen. Lassen Sie sich künftig auch per E-Mail-Newsletter von uns regelmäßig und stets widerruflich über aktuelle Angebote informieren. Hierzu erhält unser US-Dienstleister MailChimp, der sich vertraglich zur Einhaltung der EU-Datenschutzvorgaben verpflichtet hat, Ihre Mail-Daten. An andere Dritte geben wir keine Daten weiter.

    JA, informieren Sie mich gerne über aktuelle Angebote per:

    Telefon

    ×
    Jetzt Angebot anfordern

      Vielen Dank für Ihr Interesse zum Beamtendarlehen über das dbb vorsorgewerk. Bitte füllen Sie die Felder aus, damit wir Ihnen das gewünschte Angebot zukommen lassen können.

      Hinweis: Alle in diesem Formular mit * markierten Angaben sind Pflichtangaben

      Darlehenshöhe ab 10.000€ *

      Gewünschte Laufzeit

      Verwendungszweck

      Ich bin*

      Angebot erhalten per*

      Ihre persönlichen Daten

      Geburtsdatum:*

      Ihre Anschrift

      Ihre Kontaktdaten

      Weitere Wünsche/Vorstellungen/Anmerkungen

      Einwilligungserklärung zur Beratung

      Ich willige jederzeit widerruflich ein, dass die dbb vorsorgewerk GmbH meine personenbezogenen Daten – auch die Angabe zur Gewerkschaftszugehörigkeit – für schriftliche Werbung verwendet, auch im Interesse von Partnerunternehmen aus dem Finanzdienstleistungsbereich. Die dbb vorsorgewerk GmbH kooperiert mit verschiedenen Finanzdienstleistern im Interesse einer umfassenden Beratung und Betreuung ihrer Kunden. Ich bin damit einverstanden, dass die dbb vorsorgewerk GmbH die für eine umfassende Beratung & Betreuung erforderlichen Angaben an den entsprechenden Kooperationspartner sowie den für mich zuständigen Außendienstmitarbeiter/Vertriebspartner übermittelt. Eine Liste unserer Kooperationspartner stellen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Sie finden diese auch unter www.dbb-vorsorgewerk.de. Soweit die Daten über Name und Adresse hinausgehen, werden sie verwendet und verarbeitet, um mir ggf. für meine Lebenssituation geeignete Produkte und/oder Sonderkonditionen, z. B. Beitragsnachlässe bzw. Leistungsvorteile, im Zusammenhang mit der Mitgliedschaft in einem Landesbund bzw. einer Mitgliedsgewerkschaft des dbb beamtenbund und tarifunion anzubieten.Darüber hinaus willige ich ein, dass mir die dbb vorsorgewerk GmbH Angebote aus dem Finanzdienstleistungsbereich unterbreitet: Darüber hinaus willige ich ein, dass mir die dbb vorsorgewerk GmbH Angebote aus dem Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbereich sowie zu den Themen Einkauf und Erlebnisse, Reisen und Auto unterbreitet:
      per Telefon

      ×

        Anmeldung zum Rundschreiben für Funktions- und Mandatsträger im dbb beamtenbund und tarifunion

        Ich willige jederzeit widerruflich ein, das mir die dbb vorsorgewerk GmbH per E-Mail Informationen und Angebote für Funktions- und Mandatsträger aus den Bereichen Versicherung & Vorsorge, Kredite & Finanzen, Einkauf, Reisen und Auto zusenden darf.
        Ihre oben angegebene E-Mail-Adresse wird ausschließlich zum Zwecke der Zustellung des E-Mail-Rundschreibens für Funktions- und Mandatsträger des dbb vorsorgewerk gespeichert und verwendet. Wir garantieren Ihnen, dass Ihre E-Mail-Adresse nicht an Dritte weitergegeben wird. Mehr Informationen zum Datenschutz

        Sie können sich selbstverständlich jederzeit unter folgendem Link vom Rundschreiben abmelden: Abmeldelink

        ×

        Sie haben da Tracking per Cookie erfolgreich deaktiviert.

        ×

        START TYPING AND PRESS ENTER TO SEARCH