Rechtsschutz

Ihr Recht in Bus und Bahn

Um volle Straßen und hohe Spritpreise zu umgehen, steigen viele Pendler auf öffentliche Verkehrsmittel um. Verspätete und überfüllte Bahnen, Zugausfälle und defekte Ticketautomaten gehören (leider) zum Alltag des öffentlichen Nah- und Fernverkehrs. Der Partneranwalt von ROLAND Rechtsschutz, Dennis Brunke, gibt Tipps für Nutzer öffentlicher Verkehrsmittel

Ticketautomat streikt – ein Foto kann helfen

Der Ticketautomat funktioniert nicht. Trotzdem: „Das Fahren ohne gültigen Fahrausweis gilt grundsätzlich erst einmal als Schwarzfahren – und damit als Straftat“, erklärt Dennis Brunke. Er empfiehlt, die Störung über die kostenlose Service-Hotline des Verkehrsbetriebs zu melden. Dann kann man zwar einsteigen, muss sich jedoch umgehend beim Personal melden. Fahrgäste können zusätzlich ein Foto vom defekten Automaten und von der Automaten-Nummer machen – oder aber andere Reisende als Zeugen hinzuziehen.

Zu spät zum Dienst – was tun?

Wer zu spät zum Dienst oder zur Arbeit kommt, weil die Öffentlichen mal wieder unpünktlich waren oder ganz ausgefallen sind, sollen dem Dienstherrn bzw. Arbeitgeber ggf. einen Beweis vorlegen. „Die Verkehrsbetriebe bieten den Reisenden mitunter an, Verspätungen schriftlich zu bestätigen. So lässt sich zumindest nachweisen, warum man nicht pünktlich war“, erklärt Brunke.

Am Bahnhof gestrandet – Taxi nehmen oder im Hotel übernachten?

Mitten in der Nacht und der letzte Zug kommt nicht. „Steht kein anderes öffentliches Verkehrsmittel zur Verfügung, kann sich der Reisende ein Taxi nehmen und sich den Betrag – bis zu einer Höhe von 80 Euro – vom Verkehrsbetrieb erstatten lassen“, weiß Brunke. Wer mit dem Taxi nicht weit käme, könne sich für die Nacht sogar in einem Hotel einquartieren – solange der Preis für das Zimmer angemessen sei. Das gilt allerdings nur von Mitternacht bis fünf Uhr morgens. Unbedingt Beweise für die Verspätung und Quittungen sammeln!

Verspätung ca. 60 Minuten – so gibt’s Geld zurück

Rollt ein Zug mehr als eine Stunde zu spät am Bahnhof ein oder fällt er sogar komplett aus, können Fahrgäste ihr Geld zurückverlangen. „Wie viel der Reisende zurückbekommt, hängt von der Dauer der Verspätung und der Strecke ab, die er bereits zurückgelegt hat – und ob sich eine Weiterfahrt für ihn noch lohnt“, so der Rechtsanwalt.

Überfüllter Zug – die 1. Klasse lockt

Ein  Missverständnis hält sich hartnäckig unter Bahnfahrern: „Egal, wie überfüllt ein Zug auch sein mag, Reisende mit einem Ticket für die zweite Klasse dürfen sich nicht eigenmächtig einen Sitzplatz in der ersten Klasse suchen. In diesem Fall kann man aber das Bahnpersonal ansprechen. Dieses darf den Fahrgästen Plätze zuweisen“, weiß Dennis Brunke.

Man sieht: Auch bei alltäglichen Dingen ist die Rechtslage nicht immer eindeutig. Eine gute Rechtsschutzversicherung sorgt dafür, dass Sie sich im Falle eines Falles einen Anwalt leisten können!

Schreib einen Kommentar

Die mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder

Jetzt Beratung anfordern

Vielen Dank für Ihr Interesse an den Vorteils-Angeboten über das dbb vorsorgewerk. Bitte füllen Sie die Felder aus, damit wir Ihnen die gewünschte Beratung bzw. ein unverbindliches Angebot zukommen lassen können.

Ich möchte beraten werden. Bitte nehmen Sie Kontakt mit mir auf...

telefonisch

, durch die freundlichen Kolleginnen und Kollegen des dbb vorsorgewerk,

persönlich

, durch einen spezialisierten Experten des jeweils zuständigen Kooperationspartners,

schriftlich

, durch Zusendung eines unverbindlichen Angebotes per Post,

per E-Mail

, durch Zusendung eines unverbindlichen Angebotes per E-Mail.

Hinweis: Alle in diesem Formular mit * markierten Angaben sind Pflichtangaben

Ihre persönlichen Daten

Geburtsdatum:*

Ihre Anschrift

Ihre Kontaktdaten

Weitere Wünsche/Vorstellungen/Anmerkungen

Einwilligungserklärung zur Beratung

Ich willige jederzeit widerruflich ein, dass die dbb vorsorgewerk GmbH meine personenbezogenen Daten – auch die Angabe zur Gewerkschaftszugehörigkeit – für schriftliche Werbung verwendet, auch im Interesse von Partnerunternehmen aus dem Finanzdienstleistungsbereich. Die dbb vorsorgewerk GmbH kooperiert mit verschiedenen Finanzdienstleistern im Interesse einer umfassenden Beratung und Betreuung ihrer Kunden. Ich bin damit einverstanden, dass die dbb vorsorgewerk GmbH die für eine umfassende Beratung & Betreuung erforderlichen Angaben an den entsprechenden Kooperationspartner sowie den für mich zuständigen Außendienstmitarbeiter/Vertriebspartner übermittelt. Eine Liste unserer Kooperationspartner stellen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Sie finden diese auch unter www.dbb-vorsorgewerk.de. Soweit die Daten über Name und Adresse hinausgehen, werden sie verwendet und verarbeitet, um mir ggf. für meine Lebenssituation geeignete Produkte und/oder Sonderkonditionen,
z. B. Beitragsnachlässe bzw. Leistungsvorteile, im Zusammenhang mit der Mitgliedschaft in einem Landesbund bzw. einer Mitgliedsgewerkschaft des dbb beamtenbund und tarifunion anzubieten.Darüber hinaus willige ich ein, dass mir die dbb vorsorgewerk GmbH Angebote aus dem Finanzdienstleistungsbereich unterbreitet:

Darüber hinaus willige ich ein, dass mir die dbb vorsorgewerk GmbH Angebote aus dem Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbereich sowie zu den Themen Einkauf und Erlebnisse, Reisen und Auto unterbreitet:

per Telefon

×
Jetzt Angebot anfordern

Vielen Dank für Ihr Interesse zum Beamtendarlehen über das dbb vorsorgewerk. Bitte füllen Sie die Felder aus, damit wir Ihnen das gewünschte Angebot zukommen lassen können.

Hinweis: Alle in diesem Formular mit * markierten Angaben sind Pflichtangaben

Darlehenshöhe ab 10.000€ *

Gewünschte Laufzeit

Verwendungszweck

Ich bin*

Angebot erhalten per*

Ihre persönlichen Daten

Geburtsdatum:*

Ihre Anschrift

Ihre Kontaktdaten

Weitere Wünsche/Vorstellungen/Anmerkungen

Einwilligungserklärung zur Beratung

Ich willige jederzeit widerruflich ein, dass die dbb vorsorgewerk GmbH meine personenbezogenen Daten – auch die Angabe zur Gewerkschaftszugehörigkeit – für schriftliche Werbung verwendet, auch im Interesse von Partnerunternehmen aus dem Finanzdienstleistungsbereich. Die dbb vorsorgewerk GmbH kooperiert mit verschiedenen Finanzdienstleistern im Interesse einer umfassenden Beratung und Betreuung ihrer Kunden. Ich bin damit einverstanden, dass die dbb vorsorgewerk GmbH die für eine umfassende Beratung & Betreuung erforderlichen Angaben an den entsprechenden Kooperationspartner sowie den für mich zuständigen Außendienstmitarbeiter/Vertriebspartner übermittelt. Eine Liste unserer Kooperationspartner stellen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Sie finden diese auch unter www.dbb-vorsorgewerk.de. Soweit die Daten über Name und Adresse hinausgehen, werden sie verwendet und verarbeitet, um mir ggf. für meine Lebenssituation geeignete Produkte und/oder Sonderkonditionen, z. B. Beitragsnachlässe bzw. Leistungsvorteile, im Zusammenhang mit der Mitgliedschaft in einem Landesbund bzw. einer Mitgliedsgewerkschaft des dbb beamtenbund und tarifunion anzubieten.Darüber hinaus willige ich ein, dass mir die dbb vorsorgewerk GmbH Angebote aus dem Finanzdienstleistungsbereich unterbreitet:

Darüber hinaus willige ich ein, dass mir die dbb vorsorgewerk GmbH Angebote aus dem Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbereich sowie zu den Themen Einkauf und Erlebnisse, Reisen und Auto unterbreitet:

per Telefon

×

Anmeldung zum Rundschreiben für Vorsitzende und Mandatsträger im dbb beamtenbund und tarifunion

Ich willige jederzeit widerruflich ein, das mir die dbb vorsorgewerk GmbH per E-Mail Informationen und Angebote aus dem Versicherungs- und Finanzleistungsbereich sowie zu den Themen Einkauf, Erlebnisse, Reisen und Auto unterbreitet.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und erkläre mich mit dieser einverstanden.


Sie können sich selbstverständlich jederzeit unter folgendem Link vom Runschreiben abmelden: Abmeldelink

×

START TYPING AND PRESS ENTER TO SEARCH